Verbesserung der Lehrerbildung - wie die Berufliche Orientierung gestärkt wird

Lehrkräfte verantworten die Umsetzung einer erfolgreichen Beruflichen Orientierung im Unterrichtsalltag. Damit die Jugendlichen beim Übergang in die Berufswelt fachkundig und praxisnah begleitet werden können, bedarf es eines beständigen Austauschs mit der Wirtschafts- und Arbeitswelt.
Der HIHK macht Vorschläge zu einer Verbesserung der Lehrerbildung. Die Positionen decken drei Phasen ab: Das Lehramtsstudium, den Vorbereitungsdienst sowie Fortbildungen begleitend zur Lehrtätigkeit. 
Forderungen im Überblick:
  • Berufliche Orientierung fächerübergreifend verankern
  • Mehr Ausbildung im Fach Arbeitslehre
  • Auf Digitalisierung im Unterricht vorbereiten
  • Quereinstiege erleichtern
  • Veränderung des Studiums für Berufsschullehrkräfte
  • Berufliche Orientierung und Digitalisierung auch im Vorbereitungsdienst verankern
  • Praxisbezug kontinuierlich auffrischen
  • Regelmäßige Fortbildung in den Bereichen Berufliche Orientierung und Digitalisierung sicherstellen und fördern
  • Entwicklung schulischer Qualifizierungskonzepte
Das vollständige Positionspapier mit allen Erläuterungen finden Sie hier.
Stand: November 2019