IHK-Webinar-Reihe | Kurz mal Recht | Staffel 3 | 10. Juni bis 8. Juli

Kurz, knapp und praxisnah: Die IHK-Webinar-Reihe „Kurz mal Recht“ bringt immer donnerstags zwischen 08:30 - 09:00 Uhr ein rechtliches Thema auf den Punkt.

10.06.2021  |  Beschäftigung schwerbehinderter Menschen: Was gilt?

Menschen mit Schwerbehinderung genießen im Arbeitsrecht einen besonderen Schutz. Für Arbeitgeber wirft dies viele Fragen auf und führt auch zur Unsicherheit. Urlaub, Überstunden, Kündigung: Welche Besonderheiten gibt es und was müssen Sie als Arbeitgeber beachten? 
Referent: Christian Bengs, BPS Bengs Pfeiffer Sägebarth, Darmstadt

17.06.2021  |  Probezeit: Das sollten Sie wissen!  

Langjährige Zusammenarbeit oder abruptes Ende? Die Probezeit als entscheidende Test- und Orientierungsphase kann die Weichen dafür stellen. Deshalb: Was darf im Arbeitsvertrag zur Probezeit vereinbart werden? Dürfen Mitarbeiter Urlaub nehmen? Welche Kündigungsfrist gilt? Worauf müssen Sie sonst noch achten?
Referentin: Stefanie Lindemann, Lindemann Legal, Darmstadt

24.06.2021  |  Der Aufhebungsvertrag: eine reibungslose Trennung?

Ein Aufhebungsvertrag beendet das Arbeitsverhältnis einvernehmlich. Dadurch kann eine Kündigung und auch ein zeit- und kostenintensiver Prozess vor dem Arbeitsgericht vermieden werden. Doch worauf müssen Sie beim Abschluss eines Aufhebungsvertrages achten und was sollte darin geregelt werden?
Referent: Andreas Riedel, de faria & partner mbB Rechtsanwälte und Notare, Wiesbaden

01.07.2021  |  Praxischeck Arbeitszeit – Do`s and Dont`s für den Arbeitgeber

Höchstarbeitszeit, Mindestruhezeiten, Pausen, Ausgleichszeiträume, Reisezeit und Rufbereitschaft: es gibt viele Fragen rund um die Arbeitszeit. Worauf müssen Sie als Arbeitgeber achten und welche Konsequenzen hat das Urteil des EuGH zur Arbeitszeiterfassung für Ihre tägliche Arbeit?
Referentin: Dr. Nina Bogenschütz, AC Tischendorf Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Frankfurt

08.07.2021  |  Schluss damit! Ermahnung vs. Abmahnung  

Auf das Fehlverhalten eines Mitarbeiters kann der Arbeitgeber mit einer Abmahnung reagieren. Doch muss es immer die Abmahnung sein? Kommt auch eine Ermahnung als milderes Mittel in Frage? Was unterscheidet sie von der Abmahnung und in welchen Fällen ist sie sogar angebracht?
Referent: Hendrik Bourguignon, ebl factum Rechtsanwälte und Notare, Frankfurt
Die Teilnahme an der Staffel (5 Vorträge) kostet 29,- € pro Person. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.hanau.ihk.de/kurzmalrecht