Konjunkturbericht Jahresbeginn 2021

Industrie hält Wirtschaft in der Spur

3. Februar 2021 - Die Konjunktur in Hessen stemmt sich gegen die Corona-Krise. Während sich die Geschäftslage insgesamt leicht verbessert, sinken die Erwartungen für die kommenden Monate. Der Geschäftsklimaindex liegt bei 94 Punkten und damit weiterhin unterhalb der 100-Punkte-Marke, die den Übergang zwischen negativer und positiver Gesamtstimmung markiert. Das geht aus dem jüngsten Konjunkturbericht des Hessischen Industrie- und Handelskammertages (HIHK) hervor. Der Bericht basiert auf den Antworten von rund 2.600 hessischen Unternehmen, die in Bezug auf Branche, Größe und Standort einen repräsentativen Querschnitt der Wirtschaft des Landes abbilden. Die Befragung fand von Mitte Dezember bis Mitte Januar statt.
Insgesamt wird die derzeitige Geschäftslage von 27 Prozent aller befragten Unternehmen als gut bezeichnet. 45 Prozent sind zufrieden, 28 Prozent bewerten sie als schlecht. Bei den Investitions- und Beschäftigungsplänen bleiben die hessischen Unternehmen krisenbedingt zurückhaltend und weiterhin deutlich unter dem Vorkrisenniveau.
Beim Blick auf die einzelnen Branchen zeigt sich: Die hessische Industrie befindet sich auf Erholungskurs. Der Geschäftsklimaindex, der Lage und Erwartungen zusammenfasst, steigt auf 105 Punkte in den positiven Bereich. Dagegen sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie mittlerweile in der Bauwirtschaft angekommen. Während die Geschäftslage noch vergleichsweise positiv bewertet wird, sinken die Geschäftserwartungen im Bau deutlich. Der Handel gibt ein geteiltes Bild ab. Während 28 Prozent von einer guten Geschäftslage berichten, bewerten 32 Prozent der Unternehmen die aktuelle Situation als schlecht. Die Geschäftserwartungen im Handel sacken dagegen nach einer moderaten Erholung im Herbst auf jetzt minus 25 Punkte deutlich in den negativen Bereich. Bei den Dienstleistern scheint der Tiefpunkt vorerst überwunden. Hier steigt der Geschäftsklimaindex leicht an, bleibt aber vom Vorkrisenniveau noch weit entfernt.
Details und Diagramme können Sie gerne dem beigefügten Bericht (PDF-Datei · 763 KB) entnehmen.