Resolution für Weltoffenheit und gegen Ausländerfeindlichkeit

20. März 2020 – Vor dem Hintergrund der schrecklichen Vorkommnisse in Hanau und Volkmarsen spricht sich die hessische Wirtschaft deutlich für Weltoffenheit, allseitigen Respekt und grenzüberschreitenden Austausch aus. Sie wendet sich entschieden gegen ausländerfeindliche Bestrebungen, verbale Hetze und physische Gewalt.
In einer Resolution des Hessischen Industrie- und Handelskammertages bekennt sich die Wirtschaft zum Leitbild des ehrbaren Kaufmanns und zur gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen. In der Resolution verweist die hessische Wirtschaft zudem auf die Bedeutung vielfältiger Belegschaften, der Zuwanderung und der internationalen Vernetzung für Innovation und Wohlstand in Hessen.