Ausbau der Schienenwege in Hessen: Wirtschaft begrüßt Investitionen und Anbindung ländlicher Regionen

6. Februar 2020 – Anlässlich der heutigen Pressekonferenz zum Ausbau der Schienenwege in Hessen äußert sich Robert Lippmann, Geschäftsführer des Hessischen Industrie- und Handelskammertages (HIHK):
„Die heute vorgestellten Maßnahmen zum Ausbau der hessischen Schieneninfrastruktur sind ein gutes und wichtiges Zeichen. 
Die hessische Wirtschaft begrüßt ausdrücklich, dass die Landesregierung dabei neben der Metropolregion auch den ländlichen Raum betrachtet. Die Schienenanbindung der ländlichen Regionen Hessen ist entscheidend. Sie schafft die Voraussetzung für eine spürbare Entlastung des Ballungsraumes und sorgt für einen Ausgleich zwischen Stadt und Land.
Die hessische Wirtschaft leistet ihren Beitrag, um vor Ort die Akzeptanz für den notwendigen Infrastrukturausbau zu steigern. 
Für die verkehrliche Erschließung unseres Landes brauchen wir neben den vorgestellten Projekten auch eine leistungsfähige Bahnstrecke von Kassel über Marburg nach Frankfurt. So könnten wir Mittelhessen noch besser an die Metropolregion anschließen.“