Idee des Großen Frankfurter Bogens hat den richtigen Fokus

17. Juni 2019 – Anlässlich der heutigen Regierungserklärung zum Thema "Wohnen im Ballungsraum - Perspektiven hessischer Wohnungs- und Wohnungsbaupolitik" äußert sich Frank Achenbach, Federführer Raumordnung und Stadtentwicklung des Hessischen Industrie- und Handelskammertages (HIHK):
"Die Idee des Großen Frankfurter Bogens, die Staatsminister Al-Wazir heute skizziert hat, hat den richtigen Fokus. Wir begrüßen, dass die Landesregierung Prioritäten bei der Entwicklung von Wohnraum setzt und sich dabei am vorhandenen Schienennetz orientiert.
Durch einen gezielten Ausbau der Infrastruktur muss dieser Bogen aber stetig erweitert werden. Gelingt es auf diesem Wege im Dialog mit den betroffenen Kommunen, Wohnraum im direkten Umfeld und mit guter Anbindung an den Ballungsraumes zu schaffen, kann damit ein wesentlicher Beitrag auch zur Entschärfung des Fachkräftemangels der hessischen Betriebe geleistet werden.
Über den Erfolg der Initiative entscheidet aber, ob es gelingt, die Akzeptanz in der Bevölkerung für neue Wohnbauflächen zu steigern. Damit eng verbunden ist der politische Wille für eine systematische Flächenentwicklung.
Der FDP-Vorschlag zur Einsetzung einer Baukosten-Senkungskommission und die Überlegungen, das serielle Bauen voranzutreiben, sind weitere wichtige Impulse."