OloV: Hessische IHKs begrüßen Fortsetzung

22. Oktober 2019 – Anlässlich der Fortführung der OloV-Strategie und der bundesweiten Tagung zum Übergang Schule-Beruf, die heute im Limburg stattfand, äußert sich Dr. Brigitte Scheuerle, Federführerin berufliche Bildung beim Hessischen Industrie- und Handelskammertag (HIHK):
„OloV sorgt dafür, dass in Hessens Regionen alle relevanten Akteure am Übergang von Schule in Ausbildung und Beruf zusammenarbeiten und sich dabei an gleichen Qualitätsstandards orientieren. Diese Strategie ist in Deutschland einmalig. 
Die hessischen IHKs sind in allen 28 OloV-Regionen aktiv. Wir begrüßen, dass die OloV-Strategie fortgesetzt wird. 
Für die hessischen Unternehmen ist die Stärkung des Übergangsbereichs ein wesentliches Mittel gegen den Fachkräftemangel.
Die Anstrengungen der vergangenen Jahre müssen dringend fortgesetzt werden. So bleibt beispielsweise die berufliche Orientierung an Gymnasien eine Herausforderung.“