Hessische Wirtschaft zum Gute-Zukunft-Sicherungsgesetz

9. Juni 2020 - Zum heute vorgestellten Regierungsentwurf des Gute-Zukunft-Sicherungsgesetzes äußert sich Robert Lippmann, Geschäftsführer des Hessischen Industrie- und Handelskammertages (HIHK):
„Für die Zukunft und unseren Wohlstand ist es zentral, die hessische Wirtschaftskraft zu sichern. Der Gesetzentwurf der Landesregierung enthält Impulse, die den Wirtschaftsstandort Hessen voranbringen und die Erholung der Unternehmen begünstigen können. Er greift dabei einzelne Bausteine auf, für die die hessischen Industrie- und Handelskammern in den vergangenen Wochen intensiv geworben haben. 
Der Schritt eines kreditfinanzierten Sondervermögens ist außergewöhnlich. Es bleibt zu prüfen, inwieweit angedachte Einzelmaßnahmen tatsächlich coronabedingte Handlungsbedarfe adressieren.
Mit Blick auf die notwendige Schuldentilgung ist es für die hessischen Unternehmen besonders wichtig, dass die Schuldenaufnahme durch eine wachstumsfreundliche Agenda begleitet wird und Spielräume für wirtschaftliche Aktivitäten erhalten bleiben. Das begünstigt die Erholung der Steuerbasis und schafft die Grundlagen für eine zielgerichtete Schuldentilgung.“