Endspurt ins Berufsleben

15.800 Hessinnen und Hessen stellen sich bundesweit
IHK-Abschlussprüfungen


6. Mai 2019 – In der Zeit vom 7. Mai bis zum 28. Juni absolvieren 6.100 Frauen und 9.700 Männer aus Hessen mit den Abschlussprüfungen den letzten Teil ihrer dualen Berufsausbildung. Für die 11.400 Prüfungsbewerberinnen und Prüfungsbewerber in den kaufmännischen Berufen (von A wie Automobilkaufmann bis V wie Verkäufer) sowie die 4.400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der gewerblich-technischen Berufe (von A wie Anlagenmechaniker bis Z wie Zerspanungsmechaniker) gilt es, ab Prüfungsbeginn möglichst in Bestform zu sein. Abgelegt werden die Prüfungen in über 150 verschiedenen Ausbildungsberufen.
Anders als in der Schule oder dem Studium sind die schriftlichen IHK-Prüfungen durchgängig bundeseinheitlich; sie finden daher bundesweit zum gleichen Termin statt. Die Prüfungen sind in mehrere Teile gegliedert und prüfen die Kompetenzen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer berufsspezifisch ab. Alle Teile, ob schriftlich oder mündlich/praktisch, sind handlungsorientiert angelegt und dauern insgesamt mehrere Tage.
Mit dem Prüfungsende am 28. Juni beginnt für die erfolgreichen Absolventen der Einstieg ins Berufsleben. Nicht nur bei den insgesamt 6.400 Ausbildungsbetrieben sind die frischen IHK-Absolventen gesuchte Fachkräfte.