IHK-Ausbildungsstart am
1. August 2019

30. Juli 2019
„Einen guten Start und viel Erfolg wünsche ich den gut 23.000 Auszubildenden in über 140 IHK-Berufen, die am Donnerstag ihre duale Ausbildung beginnen werden. Unsere 14.000 hessischen Ausbildungsunternehmen warten ungeduldig auf sie – denn sie sind die dringend benötigten Fachkräfte für Hessens Wirtschaft“, sagt Dr. Brigitte Scheuerle, Federführerin Berufliche Bildung beim Hessischen Industrie- und Handelskammertag (HIHK) zum Start des neuen Ausbildungsjahres.
Laut IHK-Fachkräftemonitor fehlen den Betrieben in Hessen derzeit 184.000 Fachkräfte. Bis zum Jahr 2030 wird ein weiterer Anstieg der Fachkräftelücke um rund 100.000 Personen prognostiziert. Jede siebte von den Unternehmen nachgefragte Stelle bliebe dann unbesetzt. Hessens Unternehmen fehlen dabei vor allem beruflich Qualifizierte. Sie machen bereits jetzt 88 Prozent der Fachkräftelücke aus.
„Hessens Unternehmen suchen dringend Nachwuchs, fehlende Fachkräfte sind längst das drängendste Problem für die geschäftliche Entwicklung der Firmen. Daher werden zahlreiche IHK-Unternehmen auch noch in den kommenden Wochen Azubis einstellen“, so Dr. Scheuerle. „Damit dürfte sich im neuen Ausbildungsjahr der positive Trend der Ausbildungszahlen aus 2017 und 2018 fortsetzen.“
Mit rund 60 Prozent stellen die IHK-Unternehmen den Großteil aller Ausbildungsplätze in Hessen. Viele der Betriebe bieten ihren neuen jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Einführungstage oder spezielle Trainingsprogramme an, um den Einstieg zu erleichtern. 
„Wichtig für einen guten Start und eine erfolgreiche Ausbildung ist eine wertschätzende und konstruktive Kommunikation über Anforderungen und Erwartungen. Sollte es zwischen Azubi und Betrieb einmal nicht so klappen wie gewünscht, stehen beiden die hessischen IHKs als Berater und Vermittler zur Seite“, so Dr. Scheuerle.