Woche der Nachvermittlung - noch freie Ausbildungsplätze

16. November - Jugendliche auf Ausbildungsplatzsuche bekommen mit einer Nachvermittlungswoche die Chance, noch in diesem Jahr eine Stelle zu finden. Darauf haben sich die Partner des Bündnis Ausbildung Hessen verständigt. Auch die hessischen Industrie- und Handelskammern stehen mit Rat und Tat zur Seite. Sie bieten Hotlines, virtuelle Ausbildungsmessen und vieles mehr. Viele Aktionen laufen vom 16. bis 21. November, einige auch darüber hinaus.
„Corona ändert nichts daran, dass die duale Berufsausbildung einen chancenreichen Start in das Berufsleben bietet. Wir freuen uns über jeden jungen Menschen, der sich auch jetzt noch für eine duale Berufsausbildung entscheidet. Hessens Unternehmen haben trotz Corona Bedarf an Nachwuchskräften. Die hessischen IHKs beraten weiterhin jeden, der eine duale Berufsausbildung beginnen will", so Eberhard Flammer, Präsident des Hessischen Industrie- und Handelskammertages (HIHK).
Mit folgenden Aktionen beteiligen sich die hessischen IHKs an der Woche der Nachvermittlung:
IHK
Aktion
Beschreibung
Ansprechpartner
IHK Darmstadt Rhein Main Neckar
Beratung zu beruflichen Perspektiven
Beratung von Eltern und Jugendlichen zu Fragen rund um die berufliche Orientierung. Das Angebot richtet sich an alle, die noch nicht wissen, wie es nach der Schule weitergeht und welche Möglichkeiten es auch kurzfristig noch gibt - unabhängig von der Klassenstufe oder Schulform. Die Beratung findet derzeit ausschließlich per E-Mail, Telefon oder via Zoom statt.
Team Ausbildungsberatung
06151 871-1186
asd@darmstadt.ihk.de
IHK Frankfurt am Main
Hotline/persönliche Sprechstunde/digitale Sprechstunde für Ausbildungsplatzsuchende
Beratung (telefonisch, persönlich oder via WhatsApp) für Ausbildungsplatzsuchende, bei der Möglichkeiten aufgezeigt werden einen Ausbildungsplatz zu finden. Darüber hinaus erhalten die Ausbildungsplatzsuchenden Informationen und Tipps zur Bewerbung.
Sandra Bürger
069 21 97 1308
s.buerger@frankfurt-main.ihk.de
IHK Frankfurt am Main
Newsletter für Jugendliche und Eltern 
Jugendliche und Eltern können sich mit ihrer E-Mail-Adresse anmelden und erhalten in regelmäßigen Abständen Informationen zu offene Ausbildungsplatzangeboten, Vermittlungsbörsen und Berufsorientierungsveranstaltungen.
Sandra Bürger
069 21 97 1308
s.buerger@frankfurt-main.ihk.de
IHK Fulda
Beratung von Schüler/innen über die Möglichkeiten des regionalen Ausbildungsmarktes 
Verweisberatung hinsichtlich der verfügbaren Informationsquellen
Gewerblich-technische Ausbildungsberufe: 
Armin Gerbeth
0661 284-32
gerbeth@fulda.ihk.de
Kfm. und kfm.-verwandte Ausbildungsberufe: Melanie Schäfer
0661 284-27
schaefer@fulda.ihk.de, 
Michael Bien
0661 284-42
bien@fulda.ihk.de
IHK Gießen-Friedberg
Virtuelle Ausbildungsmesse
 
www.ihk-azubimesse.de - Virtuelle Ausbildungsmesse, deren Ziel es ist, ausbildungswillige Jugendliche und Unternehmen zusammenzubringen.
Dagmar Löthe
0641 7954-3110
loethe@giessen-friedberg.ihk.de
IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern
Info-Sammlung
Informationen zum Übergang Schule-Beruf finden sich auf der Website der IHK, z.B. hier
Siehe hier
IHK Kassel-Marburg
Beratungshotline
Eltern, Schüler und Unternehmen können sich gezielt beraten lassen. Die IHK stellt Kontakte her und zeigt erfolgreiche Wege auf.
Team Bildungsberatung
0561-7891-288
bildungsberatung@kassel.ihk.de
IHK Kassel-Marburg (im Kreis Schwalm-Eder)
Online-Ausbildungsmesse des Schwalm-Eder-Kreises
IHK Lahn-Dill
Virtuelle Ausbildungsmessen
www.ausbildung-lahndill.de - 2 Ausbildungsmessen (Wetzlar und Dautphetal)
IHK Lahn-Dill
Persönl. Beratungsgespräche und Telefonate
Beratung zum Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern" und zu aktuellen Fördermöglichkeiten des Landes Hessen zur Gewinnung zusätzlicher Ausbildungsplätze
Axel Bäcker (für Unternehmen)
02771/842-1420
baecker@lahndill.ihk.de
Andrea Kraft (für SchülerInnen, Eltern)
06461 9595- 1490
kraft@lahndill.ihk.de 
IHK Limburg
Azubi-Hotline für Schulabgänger
Antworten und Unterstützung bei allen Fragen rund um die duale Ausbildung, zu Bewerbung und Berufsfindung. Jeden Montag und Donnerstag, jeweils von 15:00 - 17:00 Uhr
Kaufmännische Ausbildungsberatung/kaufmännische Prüfungen 
Annette Gericke
06431 210-153
a.gericke@limburg.ihk.de
Gewerbl.-techn. Ausbildungsberatung/kaufm. verwandte Prüfungen
Sabrina Schermuly 
06431 210-155
s.schermuly@limburg.ihk.de
IHK Offenbach am Main
Online-Matching-Plattform
www.azubisuche-of.de - Plattform, auf der sich Jugendliche registrieren können, die einen Ausbildungsplatz suchen. Unternehmen können sich ebenfalls registrieren und Kontakt zu den registrierten Jugendlichen aufnehmen. In Kooperation mit OloV der Stadt Offenbach. 
Jana Kühnl 
069 8207341
kuehnl@offenbach.ihk.de
IHK Wiesbaden
Beratungs-Hotline
Beratungs-Hotline zur Berufsorientierung, täglich zwischen 14 und 17 Uhr.
Senay Kaya-Geisler 
0611 1500-128
s.kaya-geisler@wiesbaden.ihk.de
Balint Sulko
0611 1500-131
b.sulko@wiesbaden.ihk.de
Freien Ausbildungsangebote finden sich in der Lehrstellenbörse der Industrie- und Handelskammern. Die gemeinsame Lehrstellenbörse der IHKs gibt es auch als App für Android und iOS-Geräte. Mit der App können Informationen zu Berufen oder interessanten Angeboten per Social Network, SMS oder E-Mail geteilt werden. Suchende können ein Suchprofil anlegen. Wenn es neue, passende Ausbildungsangebote gibt, werden sie per Nachricht aufs Smartphone benachrichtigt.
Mehr über Unterstützungsangebote für den Einstieg in die duale Ausbildung und über Ansprechpartner: Von A zu B.