Grundsatzposition Nachhaltigkeit

Mehr Befähigung statt Beschränkung

Die hessische Wirtschaft steht zum Prinzip Nachhaltigkeit. Aus unserem Selbstverständnis heraus, aus Verantwortung für die Zukunft und aus unternehmerischem Interesse: Denn durch nachhaltiges Wirtschaften eröffnen sich vielversprechende Märkte der Zukunft.
Die hessischen Betriebe nehmen ihre unternehmerische Verantwortung auf vielfältige Weise wahr und verbinden den wirtschaftlichen Erfolg in einem ausgewogenen Verhältnis mit ökologischen, sozialen und gesellschaftlichen Aspekten. Damit, und durch die Entwicklung von innovativen Produkten und Dienstleistungen, tragen viele hessische Unternehmen zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen bei.
In Zukunft wird die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen zunehmend von ihrem Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft abhängen. Wichtige Interessengruppen – von Kundinnen und Kunden über die Politik bis zu den Mitarbeitenden – werden Betriebe verstärkt danach bewerten. Die hessische Wirtschaft ist bereit, sich dieser Verantwortung mit neuen oder veränderten Geschäftsmodellen zu stellen. 
Die Industrie- und Handelskammern in Hessen und die hessischen Ministerien arbeiten gemeinsam an dem Ziel, nachhaltiges und verantwortliches Wirtschaften zu fördern. Gemeinsame Initiativen wie die Wirtschaftsinitiative im Hessischen Bündnis für Nachhaltigkeit und die Umweltallianz Hessen leisten einen Beitrag dazu. Dieses Engagement möchte die hessische Wirtschaft konsequent weiterführen und ausbauen, um Nachhaltigkeit zum Wettbewerbsvorteil zu machen und die Zukunftsfähigkeit des Landes Hessen zu stärken.
Die hessischen Unternehmerinnen und Unternehmer verstehen sich als verantwortungsbewusste, vertrauenswürdige Geschäftsleute. 
Sie besitzen kaufmännisches Urteilsvermögen. Für sie gelten nach wie vor die bewährten Tugenden der ehrbaren Kaufleute wie Verlässlichkeit, Ehrlichkeit, Glaubwürdigkeit, Loyalität und Toleranz. Diese Werte leben sie vor und überzeugen mit entsprechendem Verhalten. Auch im internationalen Geschäft treten sie für ihre Werte ein. Sie sind weltoffen und freiheitlich orientiert und übernehmen Verantwortung für ihre Region – im eigenen Interesse und für nachfolgende Generationen.    
Hessens Wirtschaft ist Partner bei der Umsetzung von mehr Nachhaltigkeit.
Hessens Unternehmen werden mehr gebraucht denn je. Um die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen zu erreichen, sind Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gemeinsam gefordert. Gefragt sind zukunftsweisende Technologien und Lösungsansätze. Wollen wir über Zielvorstellungen hinauskommen und umsetzen, brauchen wir die Innovationskraft und Umsetzungsstärke der hessischen Betriebe. Hessens Wirtschaft besitzt Nachhaltigkeitskompetenz und Verständnis für komplexe Wirkungszusammenhänge zwischen Ökonomie, Ökologie und Sozialem.
Nachhaltigkeit erreichen wir nicht mit mehr Selbstbeschränkung, sondern mit mehr Selbstbefähigung. Hessens Wirtschaft braucht nicht zusätzliche Regeln, sondern verstärkte Investitionsanreize, Forschungsförderung und Technologieoffenheit.
Mehr über unsere Grundsatzposition finden Sie hier.
Stand: März 2021